Reise in das geheimnisvolle Ägypten

Damit die Schülerinnen und Schüler in Zeiten von Corona doch auch etwas Weltgeschichte lernen, bekamen sie den Auftrag sich mit der „Hochkultur Ägyptens“ auseinanderzusetzen. Sie sollten ein eigenes „Ägyptenbuch“ gestalten. Ausgestattet mit Tipps, Vorschlägen und Bewertungskriterien machten sich die Kinder zuhause allein an die Arbeit.

Nach wenigen Wochen trafen dann die ersten Werke per Post bei mir zuhause ein. Und ich war begeistert, was ich da alles sehen und lesen durfte: Es wurde im Internet recherchiert, ausgeschnitten, gebastelt, gezeichnet und gemalt, Diagramme wurden erstellt, eigene Seiten per Hand gestaltet, eine Pop-up-Pyramide gebaut und Rätsel erstellt. Ich freute mich jedes Mal wieder, wenn ein großes Briefkuvert mit einem Ägyptenbuch in meinem Briefkasten lag. Die Ägyptenbücher wurden so abwechslungsreich und individuell von den Schülern gestaltet, dass es mir immer eine große Freude war darin zu blättern und zu lesen oder sogar noch etwas dazu zulernen. 

(von Marietta Krenn, Lehrerin Klasse 5b)