Berufsorientierende Maßnahmen in den 8. Klassen

Schulabschluss, Ausbildung - das ist noch meilenweit entfernt.

Die richtige Entscheidung zu treffen, welches Praktikum man als Vorbereitung wählt, welchen Beruf man später ergreifen möchte, ist nicht so einfach. Hilfen sind also erwünscht. Gemeinsam mit dem ebiz haben die Schüler wieder einen Schritt in Richtung Berufsvorbereitung unternommen.

 

1. Erstellen der Bewerbungsunterlagen

Wie sieht ein Lebenslauf aus?

Wie formuliert man ein Anschreiben?

Einmal erstellt und abgespeichert, erleichtert es die Arbeit in den nächsten Klassen. Zukünftige Bewerbungen für Praktika oder Ausbildungsplätze kann man mit wenig Aufwand erneuern.

 

2. Berufsfelder

Corona bedingt wurden die verschiedenen Berufsfelder an drei Tage abgehalten. Dies bedeutet, dass Inhalte verkürzt wurden und nicht alle Workshops, die gewünscht waren, durchgeführt wurden. Damit waren die Schüler nicht immer zufrieden. Aber auch das gehört zur Berufsfindung, nämlich Dinge zu machen, von denen man nicht völlig überzeugt ist.

Entsprechend unterschiedlich fiel das Feedback aus. Einige Berufsfelder beschränkten sich auf praktische Übungen. Was die einen gut fanden, weil es ihnen Spaß machte. Andere hätten lieber mehr über den Beruf selber erfahren.  

Auch machten manche Schüler die Erfahrung, dass sie vielleicht das falsche Berufsfeld ausgewählt hatten. Aber auch das ist ein wichtiger Schritt in der Berufsfindung, wenn man seine Vorstellung korrigieren kann: „Zumindest weiß ich, was ich nicht machen möchte.“