Badminton für Fußballer

Ein neuer Trainingsimpuls erwartete die Schüler der Sportarbeitsgemeinschaft Fußball bei ihrem wöchentlichen Training in der Dreifachturnhalle. Johannes (rechts) und Fabian Lautner (links) vom Badmintonclub Obernzell machten die Schüler mit der Sportart Badminton vertraut. Dieser Sport ist eine hervorragende Ergänzung des Fußballtrainings, schult er doch besonders die Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination der jungen Spieler.

Zunächst stellten die beiden Trainer des BC Grün-Weiß Obernzell den Schülern die Ausrüstung vor. Ihr Verein stellte dankenswerter Weise die Federbälle aus Gänsefedern, wie sie im Spielbetrieb eingesetzt werden und die Schläger zur Verfügung. Nach einem kurzen Aufwärmspiel, bei dem die Schüler den Umgang mit Schläger und Ball üben konnten, standen Mobilitätsübungen zur Vorbereitung auf die folgenden intensiven körperlichen Belastungen auf dem Programm.  Hier waren die Schüler gefordert und gar mancher kam an seine Grenzen. Anschließend durften sich die Schüler in Wettkämpfen mit Schläger und Ball messen. Dann ging es auf das Badmintonfeld. Johannes und Fabian Lautner erklärten noch kurz die Spielregeln ehe es mit Begeisterung ins Spiel ging.  Mit großem Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft und ein „Weltmeister“ ermittelt.  Die Fußballer bewiesen dabei ein gutes Ballgefühl und es entwickelten sich mitreißende Ballwechsel. Ab und zu war sogar ein Dive – so bezeichnet man den Hechtsprung im Badminton –  zu sehen. Den Abschluss der intensiven Trainingseinheit bildete ein sehr intensives Torwarttraining mit Federbällen, bei dem besonders die Reaktionsschnelligkeit und Beweglichkeit geschult wurden. Viel Schweiß floss, bei diesen Spielen, Schuhsohlen glühten aber in den glücklichen Gesichtern der Spieler war zu erkennen, dass dieses Training allen richtig Spaß gemacht hat.