Äpfel sammeln für den eigenen Apfelsaft

Bei sonnigem Spätsommerwetter und ausgerüstet mit vielen Eimern, machten sich Schülerinnen und Schüler aus den sechsten Klassen der Sportmittelschule mit ihrem Lehrer Martin Stockbauer auf den Weg zur Streuobstwiese nahe dem Staffelbach. Auf Anregung der Vorsitzenden des Hauzenberger Gartenbauvereins Rita Geier und unterstützt von Christine Arbinger (hinten 1. von links) und Hilde Eder (3. von links) sammelten sie dort das reife Fallobst ein und halfen so selber mit, bei der Produktion des geschätzten Fruchtsaftes für die Sportmittelschule.  Seit vielen Jahren spendet der Hauzenberger Gartenbauverein jedes Jahr viele Liter hausgemachten Apfelsaft für das Schülercafe der Schule. Schnell füllten sich die Eimer der fleißigen Sammlerinnen und Sammler und allen machte diese Arbeit auch riesigen Spaß.  Natürlich blieb für die Mädchen und Buben auch noch die Zeit, um selber einen  gesunden Apfel in der frischen Luft zu genießen. Sagt man doch: „An apple a day keeps the doctor away.“ Die gesammelten Früchte werden jetzt in Jahrdorf zu frischem Apfelsaft gepresst. Schon bald können die Schülerinnen und Schüler in der Sportmittelschule den köstlichen Saft genießen, hergestellt aus den frischen Äpfeln, die sie selbst gesammelt haben. Dieser schmeckt dann natürlich besonders gut. Mit ihrer Sammelaktion trugen sie auch noch ein wenig zum Erhalt der schützenswerten Streuobstwiese bei, einem wichtigen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.