Trainingslager der Sportkletterer in Bad Tölz und München

Trainingslager der Sportkletterer in Bad Tölz und München 

 

Dem schlechten Wetter zum Trotz machten sich 16 Hauzenberger Schüler mit ihren Betreuern auf den Weg ins Trainingslager nach Bad Tölz und München (Freimann). In Bad Tölz boten die Sportjugendherberge und das nebenanliegende DAV-Kletterzentrum Oberbayern Süd optimale Voraussetzungen, um sich kraft- und klettertechnisch zu verbessern. Die Schüler absolvierten dort vom 07.10.2019 bis 09.10.2019 mit ihren Lehrern Alexander Kinadeter, Peter Hartl, Marietta Krenn und Christopher Plattner täglich ein dreistündiges Klettertraining am Seil. Dabei erlernten die Anfänger die wichtigsten Kletter- und Sicherungsmethoden, während sich die fortgeschrittenen Kletterer insbesondere am Klettern im Dach und dem selbstständigen Anbringen von Expressschlingen an der Kletterwand versuchten. Am letzten Tag ging es mit dem Zug und der U-Bahn noch ins DAV Kletter- und Boulderzentrum München-Nord, in welchem insbesondere das Bouldern im Vordergrund stand. Neben der Kletterei durften die teilnehmenden Schüler auch die wunderschöne Landschaft um Bad Tölz erleben, als sie sich vom Parkplatz der Blombergbahn aus auf den Weg in Richtung Blomberg (1248 m) machten und dabei knapp 600 Höhenmeter bewältigen mussten. Auch im kommenden Jahr soll dieses intensive Trainingslager den begeisterten Sportkletterern wieder angeboten werden.