Tischtennismeisterschaft Niederbayern

Hauzenberger Tischtennisteam ist in Niederbayern top

Riesige Freude herrschte bei den Tischtennisspielern der Sportmittelschule. Ihr Team trumpfte im  Bezirksfinale in der Wettkampfklasse III/2  groß auf und sicherte sich mit einem deutlichen 7:2 Sieg gegen die Mittelschule Essenbach  den niederbayerischen Meistertitel. Gleichzeitig lösten die Hauzenberger Buben damit das Ticket für das Südbayernfinale, wo die spielstarken Teams aus Murnau, Sieger in Oberbayern, und Thannhausen, Sieger in Schwaben, auf die Sportmittelschüler warten.


Für das in diesem Schuljahr völlig neu formierte Hauzenberger Team begann die Partie gegen die Gegner aus Essenbach wenig verheißungsvoll. Denn gleich zu Beginn mussten die beiden Doppel im vorderen und mittleren Paarkreuz den ersten Satz abgeben. Erst im Verlauf des zweiten Satzes legten Niklas Donaubauer/Mika Wipplinger und Nico Böhmisch/Niklas Stöckerl ihre Anfangsnervosität ab und bewiesen bei vielen Ballwechseln schon erstaunliches technisches Können. Sie gewannen die drei nächsten Sätze überzeugend und holten so die beiden ersten Punkte für ihr Team. In den folgenden Einzeln im hinteren Paarkreuz ließen Kevin Schauberger und Leon Neustifter nichts anbrennen und kamen zu ungefährdeten Siegen in drei Sätzen. Wieder einmal zeigte sich, wie wichtig gerade die Spieler auf den hinteren Positionen für den Erfolg eines Teams sein können. Beim Zwischenstand von 4:0 wähnten sich die Spieler aus der Granitstadt schon als die Sieger, aber noch gaben sich ihre Gegner aus Essenbach nicht geschlagen. Hoffnung keimte bei ihnen auf, als ihre beiden Spitzenspieler, in vier bzw. fünf packenden und hart umkämpften Sätzen, als Sieger von der Platte gehen konnten. So stand es jetzt nur noch 4:2 und für Spannung war wieder gesorgt. Für den letztlich entscheidenden und gewinnbringenden Punkt für die Sportmittelschüler sorgte Niklas Stöckerl, der seinen Gegner in drei Sätzen förmlich von der Platte schmetterte und damit den Sieg seines Teams in trockene Tücher brachte. Als dann auch noch Mika Wipplinger und das Doppel Schauberger/Neustifter ihre Spiele überzeugend gewannen, stand am Ende ein klarer Sieg mit 7:2 Punkten für die Sportmittelschüler zu Buche. Die Freude war bei den Spielern und Betreuern riesengroß. Die Quali zum Südbayernfinale in Murnau war geschafft und damit eine weitere Hürde überwunden, auf dem Weg zu einer erfolgreichen Verteidigung des bayerischen Meistertitels vom vorigen Jahr.

 

Bild

Zu „Gold“ schmetterten sich beim Bezirksfinale die Buben der Sportmittelschule  (von links) Kevin Schauberger, Nico Böhmisch, Mika Wipplinger, Niklas Stöckerl, Leon Neustifter, Nico Donaubauer mit Betreuer Hans Simmerl,  „Silber“ ging an das Team der Mittelschule Essenbach mit Betreuerin Marion Müller.