Sportmittelschüler schmettern sich zu Landkreissiegern

 

 

Eine Werbung für den Schulsport Tischtennis war auch heuer wieder das Landkreisfinale der Jungen in der Wettkampfklasse III/2 in Hauzenberg. Im Finale standen sich die Schulteams aus der Sportmittelschule und der Mittelschule Kirchberg gegenüber. Als amtierender bayerischer Meister gingen die Hauzenberger als klare Favoriten an die Platte. Auch wenn das Team heuer altersbedingt völlig neu aufgestellt werden musste, wurde es dieser Rolle  vollauf gerecht. Hoch motiviert und konzentriert begannen die Sportmittelschüler den Wettkampf und legten gleich in den beiden Anfangsdoppeln den Grundstein für den späteren Erfolg. Niklas Donaubauer/Nico Böhmisch  und Kevin Schauberger/Leon Neustifter  konnten sich gegen Lukas Haugg/Marcel Fredl und Simon Unfried/Kevin Friedl in drei bzw. vier Sätzen durchsetzen und die ersten Punkte für Hauzenberg einfahren. Hart umkämpft waren die Einzel zwischen Riano Höll und Severin Schmidt und Mika Wipplinger und Jonas Maier. Aber auch hier siegten  die Hauzenberger.  In den folgenden Einzelspielen und im abschließenden Doppel gingen die Sportmittelschüler ebenfalls als Gewinner von der Platte und so sicherten sie sich schließlich mit  9:0 Punkten die Landkreismeisterschaft im Schulsport Tischtennis souverän.  Außer Konkurrenz nahmen auch die Nachwuchsteams der beiden Schulen am Wettbewerb teil. Dabei gelang dem Team der Sportmittelschule mit Tobias Pfoser, Jonas Lang, Baktash Quasimi, Toni Autengruber, Jonas Müller und Angelo Hödl ein unerwarteter und hart umkämpfter 5:4 Sieg gegen die 1. Mannschaft aus Kirchberg.  Auch die Spielerinnen und Spieler aus 2. Mannschaft von Kirchberg Dominik  Przybille, Clemens Weber, Sebastian Grigore, Bastian Völtl, Lena Jonas und Celine Cheema bewiesen schon viel Ballgefühl und technisches Können. Erstmals wurde heuer auch ein Landkreismeister im Einzel ermittelt. Hier siegte Niklas Donaubauer vor Nico Böhmisch und Kevin Schauberger. Letzterer sicherte sich im abschließenden Rundlauf  die „Krone“ und damit seine dritte Medaille an diesem Tag.  
Mit dem Sieg im Landkreis Passau hat sich die Mannschaft der Sportmittelschule für die niederbayerischen Titelkämpfe qualifiziert. Jetzt heißt es für die talentierten und begeisterten Tischtennisspieler fleißig  trainieren, denn hier warten sehr viel schwerere Aufgaben auf die neuen Landkreissieger. Nach den gezeigten Leistungen können die Hauzenberger „Ballkünster“ aber  voller Zuversicht zur „Niederbayerischen“ fahren.

 

Foto:

 

Viele Medaillen wurden  bei den Landkreistitelkämpfen vergeben. Die strahlenden Sieger im Teamwettbewerb kommen aus der Sportmittelschule und heißen (knieend von links) Mika Wipplinger, Leon Neustifter, Riano Höll, Kevin Schauberger, Nico Böhmisch und Niklas Donaubauer.