Adveniat

Adveniat Mitarbeiterin zu Gast in der Sportmittelschule

 

Im Rahmen der diesjährigen Adveniat-Aktion  informierte die Sozialarbeiterin Reyna Cachi aus Bolivien die Schüler der 9. und 10. Klassen über ihre Arbeit in Bolivien. Seit nunmehr 8 Jahren arbeitet sie als Streetworkerin und Psychologin in El Alto, nahe der Hauptstadt La Paz und nimmt sich auf der Straße lebender Mädchen an. Unterstützt wird sie dabei vom Hilfswerk Adveniat der katholischen Kirche. Geschätzt mehr als 1000  Kinder und Jugendliche leben in El Alto auf der Straße, so Reyna Cacho. Dort sind sie vielen Gefahren

 


ausgesetzt, am schlimmsten aber ist die Zwangsprostitution und der Mädchenhandel. Täglich ist die engagierte Sozialarbeiterin auf den Straßen der Stadt unterwegs. Sie sucht Kinder und Jugendliche auf und bietet ihnen konkrete Hilfe an. Eines der Angebote ist das Mädchenhaus. Hier finden die heimatlosen Mädchen ein zu Hause. Hier werden sie aufgefangen, angenommen und gestärkt. Im Heim können sie auch die Schule beenden und eine Ausbildung abschließen. So können sie wieder Fuß fassen im Leben. Mit ihren Schilderungen beeindruckte Reyna Cachi alle ihre Zuhörer. Schulleiter Hans Simmerl bedankte sich für ihren Besuch und ihre wertvolle Arbeit, mit der sie viel zum Guten verändert und jungen Mädchen neue Lebenschancen bietet. Er wünschte ihr weiterhin viel Kraft bei ihrem Einsatz für die jungen Mädchen auf den Straßen von El Alto.