Vorlesewettbewerb an der Sportmittelschule

Magdalena ist die beste Leserin

 

Mit großer Begeisterung stellten sich die Klassensieger der vier 6. Klassen der Sportmittelschule Hauzenberg beim schulinternen Vorlesewettbewerb einer fachkundigen Jury. Diese bestand aus (von links) der Buchhändlerin Frau Hedy Kunze aus Waldkirchen, den Mitarbeiterinnen der Bücherei Hauzenberg, Frau Mathilde Rauch und Frau Claudia Sammer, dem Buchautor Herrn Manfred Weindl und der Vorsitzenden des Elternbeirates,  Frau Uschi Eckmüller.  Nach dem Auslosen der Reihenfolge konnte der Wettbewerb starten. In einer ersten Runde versuchten die jungen Leser ihre aufmerksamen Zuhörer mit einem Text aus ihrem Lieblingsbuch  zu begeistern. Für die Jury war es nicht leicht herauszufinden, wer die beste Lesetechnik und die ausgefeiteste Textgestaltung präsentierte. In einer zweiten Runde mussten alle ihre Lesefertigkeit an einem unvorbereiteten Text beweisen. Die Jury hatte dazu das Jugendbuch  „Sams Wal“ ausgewählt.  Hier setzte sich Magdalena Vareskic (knieend, 3. von links)  aus der Klasse 6d überzeugend durch. Als Schulsiegerin wird sie die Sportmittelschule beim Landkreisentscheid vertreten. Auch die anderen Klassensieger (stehend von links) Johann Stangl, Leon Lichtenauer, Theresa Zinnöcker, Lea Lang und (knieend von links) Marie Ritzer, Emma Poxleitner und Karolina Schauberger erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen Buchpreise, Urkunden und einen Kinogutschein. Abschließend erzählte Herr Weindl den Schülern von seinem Pferd „Girly“ und seinen Erlebnissen als Pferdeflüsterer und weckte so bei manchem die Lust zum Lesen des Buches.