Tierischer Besuch im Unterricht

Im Rahmen des Projekts „Die Erlau er-laufen“ erhielten die Schüler*innen der Klasse 5a und 5b einen besonderen Besuch. Der Jäger Josef Nußer besuchte die Sport-Mittelschule zusammen mit seinen beiden Tieren – dem Uhu Archimedes und Jagdhund Siri.

Die Schüler folgten beeindruckt den Worten des  Jägers, der im Besitz dieses seltenen Wildtieres ist. Der Uhu wurde als Jungvogel aus dem Nest geholt und kam schließlich in die Obhut von Herrn Nußer. Da das Tier nie in freier Wildbahn gelebt hatte, konnte es nicht ausgewildert werden und so kümmert er sich seit 19 Jahren um diesen Raubvogel.

Geduldig ließ sich Archimedes bewundern, zeigte seine Flügelspannweite und wie leise er jagen kann. Am Ende durfte er sogar vorsichtig gestreichelt werden. Mit großem Wissen beantwortete Herr Nußer die vielen Fragen der Schüler.

In dieser kurzweiligen Stunde erfuhren die Schüler*innen nicht nur viel über diesen Wildvogel, sondern sie spürten auch wie wichtig es ist die Natur zu schützen.