Sportmittelschüler ballern sich ins in Landesfinale

 

Spannende und stets faire Fußballspiele waren  beim alljährlichen Kräftemessen zwischen dem Gymnasium Untergriesbach, der Realschule und Sportmittelschule Hauzenberg zu sehen.  Im Rahmen des Schulsportwettbewerbs Fußball, Wettkampfklasse III, trafen sich die Schulteams auf dem neuen Hauzenberger Kunstrasenplatz. In der ersten Begegnung standen sich die beiden Hauzenberger Schulmannschaften gegenüber. Das Spiel gestaltete sich anfänglich ausgeglichen,  mit zunehmender Spieldauer bekamen die Sportmittelschüler aber Oberwasser. Sie nutzten ihre Chancen konsequent und siegten schließlich verdient mit 4:0 Toren. Im zweiten Spiel präsentierten sich die Realschüler in guter Spiellaune und schossen die körperlich unterlegenen Untergriesbacher deutlich mit 7:0 Toren ab. Auch das abschließende Spiel zwischen den Teams der Sportmittelschule und des Gymnasiums verlief von Beginn an recht einseitig. Die Hauzenberger dominierten das Spiel und kamen schnell zu den ersten Toren. Am Ende stand es 6:1 für die Sportmittelschule. Mit dem Sieg im Vorrundenturnier  hat sich das Team der Sportmittelschule für das Landkreisfinale in Fürstenzell qualifiziert. Hier treffen sie auf die Schulmannschaften der Gymnasien aus Fürstenzell und Vilshofen.  

 

Bild:
Die siegreiche Mannschaft der  Sportmittelschule mit den Betreuern Holger Kasberger (1. von links) und Hans Simmerl (Mitte) sowie Schiedsrichter Max Schuster (2. von links).