Kochunterricht einmal anders

 

 

Einem Meisterkoch aus der Region durften die Soziales-Schüler aus den 8. Klassen über die Schulter schauen und mit ihm zusammen kochen. 

 

 

 

Jürgen Donaubauer,  Küchenchef im Golfhotel Anetseder in Raßbach und Koch aus Leidenschaft, erzählte, dass er nach seiner Lehrzeit bei einem sehr strengen Küchenmeister um die Welt reiste und dabei wertvolle Erfahrungen in landestypischen Küchen sammeln konnte. Diese Erlebnisse flossen auch in das „Menü international“ ein, das er für den Projekttag mit den Schülern ausgewählt hatte: Ein Vier-Gänge-Menü, das von den Schülern in verschiedenen Teams mit Sorgfalt und Ausdauer zubereitet wurde. Die einzelnen Gerichte stammten dabei aus der italienischen, deutschen, arabischen, spanischen und russischen Küche und waren mit Hilfe des Küchenprofis ganz leicht zuzubereiten:

 

·         Kartoffeltaler mit Salatgarnitur und Balsamicosirup

 

·         Gemüsebrühe in der Tasse mit Röstbrot und Humus

 

·         Lomo-Iberico (Schweinelende mit Sesam-Honig-Marinade und Polenta mit Sauce Hollandaise)

 

·         Pavlova (Baisermasse mit Sahne und Erdbeermarmelade)

 

 

 

Großen Wert legte Herr Donaubauer auf die Geschmacksbildung seiner Schüler. Bei einem Geschmackstest mit verschiedenen Gemüsesorten im Rohzustand und im ausgekochten Zustand, konnten sie den Unterschied selbst schmecken.