Glückauf – 6a und 6b der Sportmittelschule Hauzenberg auf Besuch im Graphitbergwerk Kropfmühl

Die Klassen 6a und 6b der Sportmittelschule Hauzenberg erkundeten mit ihren Lehrerinnen Katrin Elmenreich und Nicole Weishäupl das Graphitbergwerk Kropfmühl. Zunächst wurde anhand eines aufschlussreichen Films erläutert, wie Graphit gewonnen wird und welche Bedeutung das schwarze Gold unserer Heimat in verschiedensten Bereichen unseres Lebens hat. Ausgestattet mit Kittel und Helm ging es danach in den Besucherstollen, wo zwei Bergwerksführer viel Interessantes über die Arbeit und den Abbau des Graphits berichteten. Am Ende der Führung „unter Tage“ durften sich die Schüler und auch ihre Lehrerinnen mit Graphit einen Punkt auf die Nase malen und sich dabei etwas wünschen. Anschließend wurden fleißig Bleistifte selbst hergestellt. Dabei wurde geklebt, mit Schleifpapier geschliffen und jeder Bleistift erhielt noch ein Siegel vom Graphitbergwerk. Im Anschluss daran machten die Schüler eine Fragen-Rallye durch das interaktive Museum des Bergwerks, dem Graphiteum. Zum Schluss waren sich alle einig: Das Graphitbergwerk Kropfmühl ist einen Ausflug wert!